2022-04-21

Gartenrundgang und Hundetraining

Im Moment mache ich wieder jeden Morgen einen kleinen Gartenrundgang - und das sehr gerne denn jetzt fängt der Garten so langsam an zu explodieren. Und Elfie muss eh raus und kommt dann einfach mit mir. 
 
 
 
Ich habe endlich die Haselnuss gepflanzt, die seit einem Jahr draussen auf der Terrasse im Topf steht. Zum Glück hat sie überlebt. Sie soll in Zukunft schön buschig werden, damit man die Ecke mit dem Garten - und Rasenschnitt nicht mehr sieht. 



Es sieht so aus als gibt es im September einiges an Feigen
 
 
 
Das sind die Lieblings-Gartenfrüchte der Kinder - Johannisbeeren.



Die kleinen Kohlrabipflänzchen sind angegangen und die Zwiebeln anscheinend auch. 
 
 
 
Elfie sitzt neben mir am Beet und bittet darum, ein wenig üben zu dürfen. 



Genau das tun wir auch - wie jeden Morgen. Wir üben schonmal die Kommandos Sitz, Platz, Bleib und Fuß laufen. Wusstet Ihr, dass ein Hund 3000 bis 4000 Wiederholungen braucht, bis er tatsächlich diese Kommandos verinnerlicht hat? Man kann also nicht früh genug und nicht regelmässig genug üben. Ich übe die meisten Sachen mit Hilfe des Clickers, das Fuß laufen allerdings nicht - das übe ich nach einem Buch für Hundesport und Unterordnung, das meine Schwester mir geliehen hat. 
 
 
 
Cookie ist morgens noch ganz müde und möchte lieber schlafen oder kuscheln. 
 
 
 
Ich habe die halbe Küche vollstehen mit vorgezogenen Gurken, Zucchini, Kürbissen und Paprika - alles will gewässert werden und die Narzissen kommen bald ins Beet. In dem Wasserglas habe ich Stecklinge von meiner Jostabeere und Himbeere. Ich hoffe, sie wurzeln gut, dann kann meine Schwester sie haben. 
 
 
 
--- Unbeauftragte Werbung ---
Dieses Buch über Heilpflanzen und Ihre Wirkung bei den verschiedensten Wehwehchen habe ich mir bestellt 

2 Kommentare:

  1. Was ist ein Clicker? Gute Gartenarbeit! Ich glaube Kinder brauchen noch mehr Wiederholungen als Hunde . . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da könntest Du Recht haben mit den Kindern :-D . Ein Clicker ist ein Knopf der click als Geräusch macht wenn Du drauf drückst. Man verbindet das Geräusch mit Leckerchen. Also erst übt man nur während der Hund vor einem sitzt: clicker-leckerchen. Dann habe ich immer, wenn sie sich hingesetzt hat sitz gesagt, geclickert und leckerchen gegeben so dass sie lernt was sitz ist. Gleiches mit Platz und Bleib. Das Gute an dem Clicker ist dass es ein emotionsloses Lob ist und man es gut timen kann. Es ist immer schlecht wenn man mit dem Hund so ohne übt und dann klappt was nicht und man wird sauer und sagt ne das war falsch oder so. Wenn es nicht klappt - ignorieren, erstmal was anderes machen und den clicker immer hernehmen, sobald sie was richtig macht und das Richtige bestätigen. So lernt sie auch den Rückruf. Wenn sie kommt Rückrufkommando Hier, clicker, Leckerchen. Zum Beispiel.

      Löschen

Hat Dir mein Post gefallen? Dann freue ich mich über Deinen Kommentar.

Like this post? I'd love to hear from you! Please leave your comment.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...