2020-10-11

Our weekend - Unser Wochenende

Wir haben Herbstferien! Unsere Fichtenzapfen sind endlich getrocknet und ich habe sie wieder, wie im letzten Jahr, auf unserm Holztablett zusammen mit Windlicht und Kerzen drapiert. Im Nebenzimmer liegen noch mehr, wir haben ganz schön viele gesammelt. Ich mag den Herbst als Jahreszeit sehr gerne, es wird ungemütlicher draußen und man kann es sich drin gemütlich machen.
 
We are having autumn vacation! Our spruce cones have finally dryed and I have put them, just like last year, onto our tray, together with some candles in a glass. There are lots more cones in the other room left, we collected quite a few of them. I like autumn a lot because it is getting darker and uncomfortable outside and that's a reason for me to arrange a little cosiness in the house. 
 
 
 
Mumpel hat den Samstagmorgen mit einem ungewöhnlichen Frühstück begonnen. Sie wollte schon seit langem mal wieder eine Artischocke mit Vinaigrette essen, so, wie wir sie im Sommer oft in Frankreich gegessen haben. Wegen Covid sind wir dieses Jahr ja nicht gefahren, doch eine kleine Erinnerung an den Urlaub kann nicht schaden. 

Mumpel started off on saturday with a rather unusual breakfast. She wanted to have an artichoke with vinaigrette. That's something she loved eating down in South France whenever we went on holidays there. This year we didn't go because of Covid but it's nice to remember our vacations there by having an artichoke. 
 
 
 
Die Artischocke musste ganz schön lange kochen, wir hatten sie fast 45 Minuten lang im Wasser. 
It had to boil for quite some time - we took it out after 45 minutes and it was perfect.
 
 
 
Jetzt kann man die einzelnen Blätter ganz leicht abziehen.
Now it is easy to get the leaves off. 
 
 
 
 
Sie hat sich im Netz eine Vinaigrette rausgesucht, ich glaube, es sind Öl, Essig, Senf und Oregano und ein paar wenige weitere Zutaten darin. Mumpel hat alles allein gemacht.
She found a recipe for a vinaigrette on the internet. I think she took oil, vinegar, mustard, oregano and a few other ingredients. Mumpel did it by herself. 
 
 
 
Das war lecker!
That was really tasty!
 
 
 
Am Sonntagvormittag sind die Kinder mit Thomas zusammen in die Eifel gefahren, um nach den Hirschen zu schauen. Wir konnten die letzten Wochen gar nicht hinfahren, weil es andauernd geregnet hat. Rob wollte sie gern fotografieren und das ist bei schlechtem Licht leider nicht möglich. Diesmal hat er aber gute Fotos machen können. Ich zeige sie Euch, sobald er sie heruntergeladen hat. Diese Fotos sind leider nicht so gut geworden, Thomas hat sie mit der Handykamera gemacht und dafür sind sie leider zu weit weg. 

On sunday morning the kids and Thomas went to the Eifel to look for the deer. During the last weeks we couldn't go there because the weather was constantly too bad, it's been raining for weeks now. Rob wanted to take pictures of them but that's not possible when its too dark and the light is bad. This time he was lucky though and was able to take good pictures. I will show his photos as soon as he downloaded them. This photo and the next is not really good. Thomas took it with his cell phone camera and all the deer was just too far away to get a good shot. 
 
 
 
 
Mit dem Handy durch die Kamera fotografiert. 
Photo taken with cell phone camera through Rob's camera.
 
 
 
Während die Jungs und Mädels weg waren, habe ich so interessante Dinge gemacht, wie die Kühltruhe zuende abgetaut (einen Teil hatte ich vorher mit Thomas schon zusammen gemacht) und alles sauber gemacht und wieder eingeräumt. 

While the boys and girls were out in the Eifel I did such interesting things as defrosting the freezer (luckily Thomas helped me a bit before they left), cleaned everything and put the stuff back into it. 
 
 
 
Weil an dem Morgen so viel zu tun war und ich von unterwegs schon einen Anruf bekam, dass der Hunger schon groß sei, gab es dann mittags schnelle Spaghetti mit selbstgemachter Tomatensauce und einem Tomatensalat. 

There was a lot to do that sunday morning and because the kids called me just before they left the Eifel to come home saying they were starving to death I quickly made some spaghettis with homemade tomatoe sauce and a tomatoe salad.

Kommentare:

  1. Du wirst es nicht glauben, aber Veronika mag Artischocken sehr gerne! Sie sind hier immer im späten Frühjahr sehr günstig. Es gibt hier auch "Baby-Artischocken". Die kochen nicht so lange.

    Die Hirsche sind ganz toll. So viele!

    Das Abtauen war bestimmt eine langwierige Sache. Ich habe nur ein Minigefrierfach. Meine Eltern haben aber auch so einen Gefrierschrank. Mußt Du den Kühlschrank auch abtauen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muss ich Mumpel aber gleich erzählen, sie kennt eigentlich sonst keinen in ihrem Alter, der Artischocken mag! Viele kennen sie nicht einmal. Ja, das kann ich mir vorstellen, dass es mit den Baby-Artischocken wesentlich schneller geht. Die habe ich hier allerdings noch nie geseheen. Oder vielleicht nicht drauf geachtet?

      Die Hirsche werden sich wohl bald in den Wald zurückziehen. Wir fahren diese Woche auf jeden Fall nochmal hoch. Es macht auch Spaß, sie mit dem Fernglas anzugucken, teilweise kämpfen sie richtig miteinander.

      Das Abtauen war vor allem nervig. Da Thomas und ich beide nicht die Geduld zu dieser Arbeit haben, haben wir aus seiner Werkstatt einen Heißluftfön und einen Kochlöffel genommen, einer hat gefönt und der andere das abtauende Eis runtergeklopft. :-D Trotzdem hat das noch über eine Stunde gedauert und man muss aufpassen, dass man mit dem Fön nicht zu nah ans Kunststoff gerät, dann schmilzt er nämlich. Dann ist Thomas mit den Kindern hoch in die Eifel gefahren und ich habe das ganze Wasser aus dem untersten Fach mit der Schöpfkelle herausgeholt und die Reste gefönt und alles sauber gemacht. Also das muss ich jetzt auch nicht jeden Monat haben, das ist lästig, egal, wie man es macht. :-)Trotzdem bin ich ganz froh,d ass wir die Kühltruhe haben. Ich hatte früher auch nur ein Fach, das ist zu wenig, wenn man ein bisschen vorkochen will. Meine Schwiegermutter hat sich eine größere gekauft und uns diese geschenkt. Nein, zum Glück muss ich den Kühlschrank nicht abtauen!

      Löschen
    2. Die Baby-Artischocken gibt es meist am Anfang der Saison, man bekommt dann eine Packung mit 6 oder 8 auf einmal.

      Das Kämpfen ist bestimmt recht dramatisch.

      Meine Mutter hat auch immer einen Fön genommen :). Unser Kühlschrank hat nicht nur so ein Eiswürfelfach, es ist schon etwas größer, aber nicht groß genug für eine große Familie. Aber Platz für etwas anderes haben wir leider nicht. Deine Putzaktion war dann ja wirklich umständlich, sogar mit der Schöpfkelle! Übrigens ist der blaue Teller oben schön.

      Löschen
    3. Wenn man wartet, bis alles von alleine abtaut ist man den ganzen Tag beschäftigt. Das mit der Schöpfkelle rauszusammeln war wirklich blöd, weil auch einiges auf den Boden gegangen ist und der aus Holz ist. Also schöpfen und wischen. :-)

      Das Zwiebelmuster ist nett, die Teller habe ich noch von meiner Oma.

      Ich gucke im nächsten Jahr mal, ob ich die Artischocken in Kleinformat finden kann.

      Die Kämpfe sind wirklich dramatisch, aber die Hirsche kommen nicht so nah ran, dass man es wirklich hautnah miterleben kann, man muss immer durchs Fernglas schauen und von Ferne sieht es nicht ganz so schlimm aus.

      Löschen

Hat Dir mein Post gefallen? Dann freue ich mich über Deinen Kommentar.

Like this post? I'd love to hear from you! Please leave your comment.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...