2019-11-26

Forest and cookies - Wald und Plätzchen

Unser Sonntagsausflug ging mal wieder in den Wald. Die Buchen haben jetzt zu dieser Jahreszeit die allerschönsten Blätter. Zwischen Tannen und Fichten leuchten sie in den schönsten Rottönen. Wir hatten Glück, die Sonne hat geschienen, es war wieder richtig nett - vor allem ganz ruhig. 

Like so often on sundays we spent this sunday morning in the forest again. All the beeches have the most beautiful leaves now. Inbetween the spruces and firs they shine in their nicest red colors. We were lucky, the sun was out and we had a nice and calm walk. 

 
 Was wir allerdings auch wieder gesehen haben sind die großen abgerodeten Flächen von Fichten. Sie sind alle völlig zerfressen vom Borkenkäfer und können nicht mehr genutzt werden. Sie müssen abgeholzt werden. Das ist alles Holz, das für die weitere Verwendung fehlt. Ich bin gespannt, was in Zukunft gepflanzt werden wird - die Fichte wird wohl erst einmal nicht mehr so oft auftauchen, solange der Borkenkäfer so aktiv ist.

One thing we saw again - as we have before - are these cleared areas. All the spruces that were standing here have been destroyed by bark beetles. These trees had to be cut down, none of this wood can be processed anymore. I'm curios what kind of trees will be planted in the future - spruces probably won't as long as the bark beetle is around. 

 
Thomas hat uns das Innenleben eines der Stämme gezeigt, die am Waldrand aufgestapelt lagen. Dieses Stück Holz ist komplett zerfressen, allerdings hat sich hier wohl kein Borkenkäfer zuschaffen gemacht sondern ein Pilz. 

Thomas showed us a piece of wood from the wood staples along the forest path. This is a piece of totally destroyed wood from inside of the tree trunk. This is not the fault of the bark beetle though, it was a fungus that ate away the wood. 

 
Hier kann man das nochmal im Ganzen sehen - This picture shows what the trunk looked like

Mumpel  hat einen Minizapfen gefunden - Mumpel found a miniature cone


Zu Hause haben wir die ersten Plätzchen für Weihnachten gebacken. Hier sind zwei Dinge wichtig: früh genug anfangen damit sich kurz vor Weihnachten nicht alles knubbelt und Plätzchen wegpacken damit an Weihnachten überhaupt noch welche da sind. Wir machen immer so viele, dass wir welche naschen können und andere in die Dose gehen. 

When back home we started baking little cookies for christmas. Two things are important for baking cookies: start early enough before christmas so it doesn't get too busy to bake shortly before the holidays and put the cookies away so there are any of them left on christmas. We use to bake quite a lot of them so we can eat cookies and also put some into a box. 

 

 Hier das Rezept für einfache Butterplätzchen:

Man nimmt 200 g Butter, 400 g Mehl, 2 Eier und 180 g Zucker, knetet das Ganze zu einem gleichmäßigen Teig und stellt diesen für 60 Minuten in den Kühlschrank. Anschließend kann man den Teig auf einer bemehlten Unterlage ausrollen und mit Förmchen die Plätzchen ausstechen. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Plätzchen mit Eigelb bestreichen und für 15-20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen. 

This is the recipe for the cookies: 

Take 200 g of butter, 400 g flour, 2 eggs and 180 g sugar, knead all of it until it becomes an evenly dough. Put into fridge for an hour. Now roll out dough (put some flour underneath) and cut out cookies with little forms. Heat the oven 160 degrees, put egg yolk onto the cookies and put them into the oven for about 15 to 20 minutes. Let them cool down after taking them out of the oven. 



Die Plätzchen sind lecker geworden, auch wenn die Igel nach dem Backen wie Stachelschweine aussehen. :-)

They turned out yummy even though the hedgehogs looked more like porcupines when baked. :-) 

 
Eigentlich gehören in die Dose Pralinen - The box is for chocolates but oh, well...

Kommentare:

  1. Ah, es gibt noch Blätter an den Bäumen? Hier ist alles kahl geworden. Diese Borkenkäfer scheinen ja wirklich eine Plage zu sein. Kalifornien leidet auch unter ihnen. Die Plätzchen sehen lecker aus. Ich fange erst nach dem Semesterende und Nußknacker mit Backen an. Davor fehlt mir die Zeit. Der Minizapfen ist für die Zwerge!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Blättern hat sich bald erledigt, gestern und heute hat es ganz stark gefroren, es soll bald Schnee geben. Jetzt hat auch der letzte Baum verstanden, dass wir Winter haben und wird die Blätter abwerfen. Ich fand das eigentlich ganz schön, dass es noch nicht so früh gefroren hat dieses Jahr, dann hat man den Eindruck dass der Winter nicht ganz so lange dauert.

      Ja, diese Borkenkäfer sind die reinste Plage, überall sieht man ganze Schneisen von gerodeten Fichten. Nicht so toll. In Kalifornien also auch, das wußte ich auch noch nicht.

      Das verstehe ich mit den Plätzchen. Ich weiß immer genau, ich muss backen sobald ich die Zeit finde denn sonst wird es zu knapp. Wir haben derzeit auch so viele Termine und Aktivitäten die wir noch machen wollen vor Weihnachten - und dann die Vorbereitungen....

      Löschen

Hat Dir mein Post gefallen? Dann freue ich mich über Deinen Kommentar.

Like this post? I'd love to hear from you! Please leave your comment.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...