2019-10-18

Autumnal watercolors - Herbstliche Aquarelle


Ich lese mit Mumpel gerade in der Vorhang auf! - Zeitschrift "Goldener Herbst". Darin haben wir eine Anleitung für das Malen herbstlicher Aquarelle gefunden und das Bild aus dem Heft versucht, nachzumalen. 

Mumpel and I are reading in the childrens' magazine Vorhang auf!  "Goldener Herbst" at the time. We found instructions for creating an autumnlike painting made with watercolors and so yesterday we painted together. 

Ich habe dafür extra zwei DIN A4 Bücher von Molesquin gekauft, die Aquarellseiten haben. Unsere Idee ist, ein Jahreszeitenbuch zu machen, in dem wir malen, zeichnen, Blätter einkleben können oder Koch- und Backrezepte hineinschreiben. Mit dem Herbst fangen wir an und am Ende eines Jahres haben wiri ein vollständiges Buch über unsere Aktivitäten während des Jahres. 

For that purpose I bought two large books with paper for watercoloring in it. Our idea is to create a seasonal book in which we can paint, draw, put in leaves or write cooking or baking recipes down. We start the book now during fall and after one year we'll have a nice book with memeories of our seasonal activities throughout the year. 


Mumpel's Probebild auf einem losen Aquarellpapier - Mumpel's try out picture on a loose watercolor paper

Das Heft mit der Anleitung darin - The magazine with the instructions




Dazu gab es Marmorkuchen, den ich mittags frisch gemacht hatte und unter den Kindern und den Gärtnern, die unseren Garten derzeit wiederherstellen, verteilt habe. Die Jungs sind so fleißig dass wir dachten, sie können eine kleine Stärkung brauchen. Die blauen Becher haben wir auf einem Weihnachtsbasar an einer Waldorfschule selbst gemacht. 

Inbetween we had mable cake that we baked in the morning. We gave half of it to the boys that restore our back yard. They are so hard-working and so we thought they might like to take a break to have cake. The blue cups you see on the pictures are from a waldorf school. We made them there once when we visited the christmas fair.


Unsere Apfelringe sind fertig und können nun verspeist werden.

Our apple rings are ready to be eaten now.

Kommentare:

  1. Die Bilder sind aber wirklich gut gelungen! Die Becher habt Ihr selbt gemacht? Auch glasiert? Ist das ein anderes Marmorkuchenrezept? Ich kenne den Marmorkuchen nur als Gugelhupf. Schöne Kastanien! Hier gibt es kaum Kastanien. Im Dorf gibt es nur einen Baum und der hat dieses Jahr kaum Kastanien. Wir hatten einen Korb mit Kastanien unter dem Sofa im Wohnzimmer stehen, aber beim Putzen letzten Samstag habe ich gesehen, daß eine Maus da gefressen hat. Jetzt sind die Kastanien alle draußen. Die Idee mit dem Jahreszeitenbuch finde ich gut. Und die Apfelringe sind auch gut. Habt Ihr sie luftgetrocknet oder im Ofen? Ich bin leider gegen Äpfel allergisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Die Waldorfschule hat einen Töpfer, der jedes Jahr anbietet,diese Becher zu machen und sie dann zum brennen mitnimmt und ein paar Wochen später wieder zur Schule bringt. Den Marmorkuchen habe ich einfach in einer runden Springform gemacht, leider ist er diesmal aus unerfindlichen Gründen nicht richtig aufgegangen.

      Kaum Kastanien da würde uns was fehlen, das machen wir schon seit die Kinder ganz klein sind, dass wir jedes Jahr sammeln gehen. Dieses Jahr waren wir aber tatsächlich spät dran.

      Die Apfelringe haben wir an einer Schnur an der Decke aufgehangen. Sie haben drei Tage gebraucht um zu trocknen. Ich hab noch mehr Bilder gemacht davon die sind in einem der Posts darunter. Sie schmecken richtig lecker, wir haben das zum ersten Mal gemacht. Das ist aber schade dass Du allergisch bist. Ich frage mich gerade ob man das wohl auch mit Birnen machen könnte aber davon hab ich noch nie gehört.

      Löschen
  2. Wir haben auch schon Äpfel so getrocknet, doch sind einige dann geschimmelt. Die Luftfeuchtigkeit ist hier in unserem Haus zu hoch! Ich bin gegen vieles frische Obst allergisch: Kirschen, Pfirsiche, Aprikosen, Pflaumen, Birnen, Äpfel, . . . Ich glaube, die sind alle botanisch miteinander verwandt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bist Du sicherlich gegen Steinobst allergisch und dürftest vermutlich auch Avocado nicht vertragen. Das ist aber sehr schade, dann kannst Du das "heimische" Obst gar nicht essen. Manch einer ist ja nur gegen bestimmte Sorten von Äpfeln allergisch. Ich vertrage sie zum Beispiel im Frühjahr nicht, wenn ich eh Heuschnupfen habe. Wenn ich dann noch Äpfel esse bin ich nur noch am niesen.

      Löschen
    2. Nein, Avocado ist gar kein Problem! Ich habe das mal nachgeschaut, aber wieder vergessen, also wie diese Sorten zusammengehören, gegen die ich allergisch bin. Ich habe als Jugendliche mal eine ganz schlimme Reaktion auf einen Pfirsich bekommen. Mein Hals ist ganz zugeschwollen. Mein Onkel, ein Apotheker war dabei, und hat mir sofort hochdosiertes Kalzium gegeben. Das hat geholfen! Niesen tue ich nicht, wenn ich das esse, aber mein Mund juckt und alles schwillt an. Das hat aber erst so mit 13, 14 angefangen. Davor hatte ich nie Probleme. Meine Kinder haben das zum Teil auch, besonders, Jonathan, Miriam und Flora.

      Löschen
    3. Das ist erschreckend, wie schnell man mit den Allergien in eine lebensbedrohliche Situation geraten kann. Ich bin da ganz vorsichtig mittlerweile. Was für ein Glück, dass Dein Onkel "vom Fach" ist und mit dabei war! Eigentlich sagt man ja, dass man als Kind die Allergien hat und die sich dann auswachsen wenn man erwachsen wird. Doch das scheint nicht mehr zu stimmen, denn immer mehr Menschen bekommen die Allergien erst im Erwachsenenalter. Deine drei wissen aber, dass sie diese Früchte dann nicht essen dürfen, oder? Sonst machst Du Dir ja nur Sorgen.

      Löschen

Hat Dir mein Post gefallen? Dann freue ich mich über Deinen Kommentar.

Like this post? I'd love to hear from you! Please leave your comment.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...