2019-07-03

Meeting a new horse - Wir lernen ein neues Pferd kennen

Erstes Kennenlernen Mumpel und Toby - first meet between Mumpel and Toby

Mit Mumpel war ich vor ein paar Tagen unterwegs, um ein neues Pferd kennenzulernen. Sie hat sich schweren Herzens dazu entschieden, sich von ihrer Reitbeteiligung zu verabschieden weil sie mit der Besitzerin des Pferdes nicht mehr gut klar kam. Doch es hat sich eine sehr schöne andere Möglichkeit für sie ergeben, reiten zu können. Diesmal allerdings nicht in der Halle in der Reitstunde sondern draußen im Wald und auf den Feldern. Es geht um das Pferd auf dem Bild oben. Es ist ein Irish Cob und ist mit 1,30 m zu klein um Erwachsene zu tragen. Mumpel kann aber noch prima auf ihm reiten. Die beiden 20-jährigen Mädels, die diese drei irischen Pferde versorgen, reiten sie immer nur in der Natur, was Mumpel viel mehr liebt als das Reiten in der Halle. Sie haben Mumpel gefragt, ob sie nicht Lust hätte, auf diesen süßen Irish Cob mit ihnen auszureiten weil er fast nie geritten wird da er einfach keine Erwachsenen mehr tragen kann und sich aber doch bewegen soll.  Nach einem Probe-Ausreiten hat sie sich sofort dafür entschieden. 

Mumpel and I got to know a new horse a couple of days ago. With a heavy heart she decided to give up the horse sharing because she and the girl the horse belonged to weren't getting along anymore. But she found a beautiful possibility to keep up with her riding. From now on she will ride an Irish Cob horse, it's the horse you can see on the picture above. She will not ride him in the riding hall during riding lessons but only outside in the surrounding fields and forest which she loves much more than riding in the riding school. Two 20 year old girls take care of the three Irish Cob horses that live outside all year round and the one Ronja is supposed to be riding is too small to carry a grown up person. That would put too much weight on him as he is only 1,30 m tall. Mumpel is at a perfect age and weight to be able to ride him though. The two girls met Ronja during a lesson in the riding school and asked her if she would like to ride Toby because they were desperately looking for someone to ride him. So I went to see if this was a possibility with Mumpel and after riding him only once she decided to do it on a regular basis.

Das ist Toby und man kann sagen dass sich Mumpel sofort in ihn verliebt hat. Toby steht mit seinen beiden Freunden das ganze Jahr über draußen und geht prima im Gelände. Er ist ein ganz ganz liebes Pferd, vor allem ruhig und kein bisschen ängstlich oder hektisch. Das nimmt mir als Mutter natürlich auch ein bisschen die Sorge, dass was passieren könnte während des Ausreitens. Mumpel sieht ihn hier zum ersten Mal und hat alles gezeigt bekommen. Zusammen mit C hat sie ihn von der Wiese geholt und im Schatten geputzt und gesattelt, bevor sie ausgeritten ist. Ich bin während des Ausreitens zurück zum Pferdehof ganz in der Nähe gegangen und habe gewartet. Auf dem Weg zum Hof habe ich Mumpel gesehen wie einen kleinen Punkt am Horizont, wie sie im Galopp mit jeder Menge Staub hinter sich und wehenden Haaren auf Toby in den Wald galoppiert ist. Das Bild vergesse ich so schnell nicht wieder.

This is Toby and I think Mumpel fell in love with him right away. Toby lives outside all year long and he seems to be the perfect horse for doing riding trips through nature. He is so very calm and nice, he is not scared at all nor is he hectic. That is good thing to know for me as a mother as of course I always do worry something could happen while Mumpel is gone riding. This was the first time she saw Toby, she went to the meadow to get him and cleaned him together with C in the shadow. Afterwords the two girls took a trip through the surrounding fields with the horses. During that time I went back to the nearby horse stable and riding school to wait for Mumpel. While walking up to the stable I coud see her as a tiny spot in the distance, galloping happily with blowing hair and a great cloud of dust from the ground behind her, reaching the forest and vanishing in it. That was such a beautiful picture that I will not forget that fast. 

Ich besuche in der Zwischenzeit Rob's Reitbeteiligung - While waiting on Mumpel I visited Rob's horse sharing

Ich habe leider keine Möhre für Dich - Sorry, I got no carrot for you
Es war ein gelungener Tag und Mumpel darf Toby jetzt zweimal die Woche zusammen mit den anderen beiden Mädchen reiten gehen. Die beiden sind wirklich sehr nett und die Tatsache, dass sie schon etwas älter sind finde ich ganz gut für die Ausritte. Die drei verstehen sich gut und Mumpel kommt jedes Mal strahlend nach Hause wenn sie bei Toby war. So soll es doch auch sein. 

It's been a successful day and Mumpel can ride Toby twice a week now together with the other two girls. The girls are really nice and the fact that they are 20 already I think is a good thing for riding in nature. They all get along well and Mumpel always returns home with such a happy face so I suppose that's a very good sign.

Kommentare:

  1. Das sind ja lustig Fotos! Schade, daß man mit der neuen Besitzerin nicht mehr auskommen konnte. Meine Kusine, die mit dem Onkel als Vater, den Du kennengelernt hast, hat ein isländisches Pferd früher in Eurer Gegend gehabt. Sie war auch eine Pferdenärrin. Jetzt wohnt sie in Berlin und hat zwei kleine Töchter.

    Wie oft kann Mumpel dort reiten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie kann mit den beiden Mädchen zweimal die Woche ausreiten gehen auf Toby und die beiden sind wirklich sehr nett. Das Reiten im Feld und im Wald ist auch das, was ihr viel besser gefällt, deshalb passt es jetzt viel besser. Das muss man auch nicht bezahlen weil die Besitzer einfach froh sind, dass sich um Toby jemand kümmert. Zusätzlich geht sie dann einmal die Woche in die Reitstunde um an ihrer Technik zu arbeiten. Dafür gibt es die Schulpferde, da hat sie natürlich auch ihre beiden Lieblingspferde drunter, eins davon auch wieder ein Irish Cob. :-)

      Isländer sind auch toll!! Ich glaube sie sind wieder ganz anders als die normalen Schulpferde vom Wesen her sind. Oft ruhiger und charakterfester. Wir haben auf dem Pferdehof der Kinder keine Isländer. Reitet Deine Kusine denn jetzt noch? Oder ihre Kinder? Das ist ja auch ein schönes Hobby, das man als Eltern mit den Kindern gemeinsam machen kann. Wobei, wenn die Kinder noch so klein sind geht es nicht. Jedenfalls nicht in der normalen Reitstunde. Bei uns dürfen die Kinder ab acht Jahren in die Reitstunde, vorher zum voltigieren. Sie sind einfach vorher körperlich noch nicht in der Lage, die Pferde zu lenken.

      Löschen
    2. Das ist aber schön, daß das alles so gut zusammen paßt! Kosten, Wald, nette Leute, alles scheint perfekt zu sein!

      Ich glaube, meine Kusine reitet nicht mehr. Sie hat lange in London gewohnt, da habe ich sie vor zwei Jahren gesehen. In Berlin wohnt sie mitten in der Stadt. Ihre Töchter sind noch klein, 3 und 1 Jahr alt, die dürfen wohl noch nicht. Mit der ersten Tochter war meine Kusine aber schon in Island und dort hat sie auch auf einem Pferd gesessen. Da war sie aber noch nicht mal ein Jahr alt!

      Charlotte hat früher geritten, aber dann ist das Pferd gestorben. Unser College hat ein Reitprogramm, aber die Reitstunden da sind auch sehr teuer. Ich weiß gar nicht, ob es hier Altersrichtlinien für das Reiten von Kindern gibt.

      Löschen
    3. Ja, das ist das Dumme, hier sind die Reitstunden auch recht teuer, das ist einfach ein teurer Sport und man landet leider schnell beim Thema: Ich hätte auch so gern ein eigenes Pferd. :-) Wobei unsere in der Zwischenzeit verstanden haben, dass das nicht in Frage kommt.

      Ich glaube, Islandpferde in Island zu reiten muss eine ganz tolle Erfahrung sein, ich denke die Pferde geben sich in ihrer natürlichen Umgebung auch ganz anders als in einem normalen Reitstall auf dem Festland. Island muss sowieso toll sein, meine Freundin hat einen Austausch dorthin gemacht im Alter von 16 Jahren und sie schwärmt immernoch davon.

      Bei uns kann man die Kosten übrigens teilweise etwas drücken, indem man im Stall mithilft, das finde ich eine ganz gute Lösung.

      Löschen
    4. Meine Kusine wollte auch immer eins haben und ich glaube, sie hatte dann später ein halbes, also sie hat sich ein Pferd mit einer anderen Freundin zusammen gekauft. Was aus diesem Pferd geworden ist, weiß ich aber gar nicht .

      Ja, mein Onkel war schon sehr oft in Island und schwärmt immer davon. Er war schon dort, als in Europa niemand nach Island fuhr, so in den 70ern. War Deine Freundin für ein ganzes Jahr dort? Isländisch, also die Sprache, muß sehr schwer sein. In Bonn gab es früher einen Isländischkurs an der Uni, den hat mein Onkel belegt, aber es war sehr schwierig.

      Ja, man kann hier auch helfen, doch muß man älter sein, also eher im Studentenalter.

      Löschen
    5. Meine Freundin war in den Sommerferien dort soviel ich weiss und es hat ihr so gut gefallen, dass sie immer dorthin zurück wollte. Ich glaube die Einsamkeit und die gewaltige Landschaft würden mich - so toll ich es finden würde - irgendwann regelrecht erdrücken, aber eine Reise wäre es auf jeden Fall wert. Ich denke das Leben an so einem naturstarken Ort ist ein ganz anderes. Isländisch hat sie ein ganz klein wenig gesprochen und vermutlich ist es in jungen Jahren deutlich einfacher das zu lernen als wenn man schon erwachsen ist.

      Löschen

Like this post? I'd love to hear from you! Please leave your comment.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...