2015-07-06

Cathedral of Aachen - Aachener Dom

Together with other home educators from Belgium we met last saturday to do a guided tour through the cathedral of the german city of Aachen. We started in the information house of the dome, where we met our guide and found this beautiful model of the cathedral. This is what it looks like nowadays. When Charlemagne built it back in the late eighth century it included not much more than the octagon that you see in the middle. Most of the other buildings were built long after Charlemagnes time. 

Letzte Woche Samstag haben wir mit anderen Homeschoolern aus Belgien eine Führung durch den Aachener Dom gemacht. Wir haben im Haus der Dominfo angefangen, wo wir dieses schöne Modell gefunden haben. So sieht der Aachener Dom heute aus. Früher, als Karl der Große ihn bauen liess, gab es nur das Oktogon in der Mitte. Die Meisten anderen Gebäude wurden erst später dazugebaut. 

 This photograph shows a golden bust of Charlemagne and the cathedral with surrounding buildings
Auf diesem Foto sieht man die goldene Büste Karls des Grossen und den Aachener Dom

Our guide took us to the treasure chamber first. We found this bust of Charlemagne and other relics that contain bones of him. 

Als Erstes sind wir in der Schatzkammer gewesen, wo uns diese vergoldete Büste Karls des Großen gezeigt wurde, genau wie einige andere Reliquien, die Knochen von ihm enthalten. 

 Another beautiful relic
Noch eine schöne Reliquie
 

An ancient bible exemplar. Back in former times books like the bible were written by hand. Each copy was written by a scribe and embellished with drawings by illustrators. Only rich and well-educated people were able to read and write and bibles were written in latin. Each copy was one of a kind. 

Ein antikes Bibelexemplar. Zu jener Zeit wurden Bücher wie die Bibel von Schreibern handgeschrieben und von Illustratoren mit Bildern verschönert. So war jede Bibel ein Unikat. Nur reiche und gebildete Menschen konnten lesen und schreiben

 Another ancient document
Ein weiteres antikes Schriftstück

Churches had paintings like these for the people who weren't able to read. This is a painting which hung behind the altar of the cathedral was given to it as a gift by a monk. You can even see him in the front left corner of the middle picture. He had a painter draw him into the picture so everyone would know that he was the one who gave this painting to the dome of Aachen. There is quite a story behind the three paintings, which people were able to "read".

Früher gab es oft Gemälde in den Kirchen für die Menschen, die nicht lesen konnten. Diese Menschen haben quasi die Bilder "gelesen". Dies hier ist ein Gemälde, das dem Dom zu Aachen von einem Mönch geschenkt wurde. Man sieht diesen Mönch sogar vorne links im mittleren Bild, wo er sich nachträglich hat hereinmalen lassen, um sich als derjenige, der das Bild gestiftet hat, zu verewigen.
 
Jesus has been sentenced to death by Pontius Pilate. On the stairs, our guide explained, is a child with Down's Syndrome which is tied to a monkey. The painter wants people to know that the world must have gone crazy to sentence Jesus to death. 

Man sieht auf dem Bild, dass Jesus von Pontius Pilatus zum Tode verurteilt wurde. Auf den Treppen, so erklärte uns unser Domführer, sitzt ein Kind mit Downsyndrom, das an einen Affen gekettet ist. Der Maler will den Menschen mitteilen, dass die Welt verrückt gewesen sein muss, Jesus zum Tode zu verurteilen. 

Here you can see the monk who gave the painting as a gift. He wears a white cape. Mary is painted in a dark blue coat with a halo over her head like many saints were at the time. 

Hier sieht man den Mönch, der das Gemälde geschenkt hat. Er trägt einen weissen Umhang. Maria ist in einen dunkelblauen Mantel gehüllt, diese Farbe wurde für viele Heilige zu dieser Zeit benutzt. Sie ist mit Heiligenschein gemalt. 


This spring stands in the atrium. Today the building on the picture is used by the "Domsingschule" of Aachen, a catholic school with attention to singing. The atrium is the school's schoolyard.

Dieser schöne Brunnen steht im Innenhof. Das Gebäude im Hintergrund wird heute von der "Domsingschule" Aachens genutzt. Der Innenhof ist der Schulhof.


Front door of the cathedral - the entrance
Vordertor des Doms - der Eingang


Massive door 
Massive Tür

Bullet holes from the second world war. Luckily the cathedral was not heavily destroyed
Einschusslöcher aus dem zweiten Weltkrieg. Zum Glück wurde der Kaiserdom nur geringfügig beschädigt. 

This is inside the octagon. The huge chandelier was given as a present by King Frederick Barbarossa during the 12th century. He admired Charlemagne and the cathedral he built very much and this was the reason to give this chandelier as a present. 

Hier ein Bild aus dem Inneren des Oktagons. Der riesige Leuchter wurde von König Barbarossa gestiftet, der Karl den Großen und den Kaiserdom sehr bewunderte. 

Charlemagne had the columns transported all the way from Italy
Karl der Grosse liess die Säulen alle von Italien herschaffen


Charlemagne's shrine is located in the neo gothic building of the cathedral
Der Schrein Karls des Großen. Er steht im Neugotischen Teil des Doms

Inside the neo gothic building
Im Neugotischen Teil 

This building contains more than 1000 square meters of glass!
In diesem Gebäude wurden mehr als 1000 Quadratmeter Glas verbaut!

View from the first floor
Blick von oben


This is the king's chair. Only Charlemagne was allowed to sit here. This chair was used for the emperors to be crowned. Also it is located on the first floor. Charlemagne wanted people to know that he felt above the regular people who - during mass - sat downstairs. Only Christ was above him. A painting of Christ is painted on the ceiling of the cathedral and shows his superiority over Charlemagne.

Das ist der Königsstuhl. Nur Karl der Grosse bzw. die Kaiser durften hier sitzen. Er wurde als Krönungsstuhl genutzt. Der Stuhl steht im ersten Stock. Dadurch konnte Karl der Grosse zeigen, dass er sich dem normalen Volk überlegen fühlte. Nur Christus stand über ihm. Ein Gemälde von Christus befindet sich an der Decke des Doms. 

Cathedral from outside
Der Kaiserdom von außen


We've had a very interesting guidance through the cathedral and the treasure chamber. The tour took us over 2 1/2 hours and still most of the kids didn't get tired of hearing all the stories about Charlemagne and the other kings. Despite the long tour there are so many more infos about this building that we are thinking about going again in a couple of months. Until then we will be reading the Cathedral book for children. It explains the history very well.

Wir hatten, dank unseres Museumsführers eine tolle Tour durch Dom und Schatzkammer. Über zweieinhalb Stunden lang waren wir unterwegs und fast keins der Kinder ist müde oder gelangweilt gewesen von den tollen Geschichten zu Karl dem Grossen und den anderen Königen. Trotz der langen Führung gibt es immernoch so viel mehr Info über den Dom, dass wir überlegen, in ein paar Monaten nochmal zu gehen. Bis dahin lesen wir "Das Kinderdombuch", das die Geschichte wirklich toll erklärt. 



Kommentare:

  1. Da hast Du aber tolle Fotos gemacht! An so viel kann ich mich bei meinem einzigen Aachen Besuch vor vielen, vielen Jahren gar nicht erinnern. Was Du über das Gemälde geschrieben hast, ist sehr interessant. Weiß man, wer das gemalt hat? Ist der Mönch auch der Maler oder nur der Auftraggeber? Es ist fast modern, daß der Mönch sich hat darstellen lassen. Das Kinderbuch, was Du erwähnst, ist bestimmt hilfreich, oder? Oft sind solche Bücher auch für Erwachsene schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Eva. Es gab noch soooo viel mehr Information, wir konnten uns gar nicht alles merken und darüber hinaus wären noch viel mehr Stücke zu besichtigen gewesen. Doch hat die Museumspädagogin extra nicht alles gezeigt, damit es nicht viel zu viel wird für die Kinder. Das Bild wurde wohl von einem unbekannten Kölner Meister gemalt und auch erst um 1500 rum, also wesentlich später als der Dom entstand. Und es hing auch ehemals in einer Karmeliterkirche in Köln. Der Mönch war nur der Auftraggeber für sein eigenes kleines Porträt in dem Bild. Er hat sich Jahre später hineinmalen lassen, nachdem das Gemälde schon gemalt war. Ich fand es besonders interessant, zu erfahren, wie man diese Bilder interpretieren kann, wenn man allein davor steht weiß man davon ja gar nichts. Wir überlegen tatsächlich, nochmal zu gehen, damit sich die Info besser setzt und um noch mehr zu erfahren, denn wir fanden es wirklich alle sehr interessant. Das Bild hat in Köln gehangen und wurde dann von dem Mönch nach Aachen geschenkt. Ich hab jetzt grad nochmal geschaut, hier kannst Du einige Dinge nachlesen, das werde ich jetzt auch nochmal in Ruhe tun: https://de.wikipedia.org/wiki/Aachener_Altar und auch diese Seite erzählt etwas: https://de.wikipedia.org/wiki/Meister_des_Aachener_Altars . In diesem Dom gibt es so viel zu entdecken! Ich finde ihn großartig! http://www.amazon.de/Das-Kinder-Zeitgeistern-unterwegs-Aachener/dp/3936942420/ref=pd_rhf_se_p_img_7?ie=UTF8&refRID=0PPJSRZQPBCJDTZBPM9B Das ist der Link zum Kinderdombuch. Ein tolles Buch, das die ganze Geschichte des Aachener Doms erzählt, ich kann es nur empfehlen weil man auch so viel zum Thema Geschichte erfährt. Auch ich!

      Löschen
    2. Das wäre eine gute Idee, nochmals hinzugehen! Ja, besonders mittelalterliche Kunst hat so viel Symbolik, die man alleine gar nicht versteht. Interessant, daß das Bild mal in Köln war. Ich gucke mir mal Deine Links an!

      Löschen

Like this post? I'd love to hear from you! Please leave your comment.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...